Neustart für EBC gefordert

Die Initiative Bodensee-S-Bahn fordert in ihrer Medienmitteilung vom 27 September 2016 substantielle Verbesserungen für die EBC:

Die Touristen-Gästekarte EBC „Echt Bodensee Card“ verdient einen neuen Anlauf. Die EBC muss attraktiver, konsensfähiger und transparenter werden. Sie sollte entlang des ganzen deutschen Seeufers gelten. Für einen Erfolg der EBC sind auch der Ausbau und die Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn voranzutreiben. Eine Eisenbahnlinie mit ausreichender Kapazität ist überall das Rückgrat für einen leistungsfähigen ÖPNV. MEHR…

Gemeindeentwicklung – Beteiligung der Bürgerschaft

Der Gemeinderat der Gemeinde Sipplingen hat sich in der Klausurtagung im Frühjahr diesen Jahres und in den letzten beiden öffentlichen Gemeinderatssitzungen mit dem Thema
„Gemeindeentwicklung: Konzeption für das künftige Wohnen, Bauen und Leben“
in Sipplingen befasst. Dabei wurde festgelegt, die Bürgerschaft bei diesen wichtigen und zukunftsweisenden Grundsatzentscheidungen in besonderem Maße einzubinden.

MEHR…

Bodensee-S-Bahn: „Handbremse bitte lösen!“

Die Initiative Bodensee-S-Bahn fordert in ihrer Medienmitteilung vom 15. Mai 2015 die Ausbauplanung der Eisenbahnachse Basel-Ulm. Ein attraktives und zukunftsfähiges Standardangebot mit Halbstundentakt der Regional-Bahn (RB) und mit Stundentakt des Inter-Regional-Express (IRE) sei auf der einspurigen und nicht elektrifizierten Bodenseegürtelbahn nicht möglich. Erst ein weitgehender Ausbau auf Doppelspur und die Elektrifizierung mache die Eisenbahnachse Basel-Ulm attraktiv für die ganze Bodenseeregion, das Bundesland Baden-Württemberg, Frankreich und die Schweiz. MEHR…

Bebauungsplangebiet Längerach-Eltenried

In der Sitzung am 22. April 2015 berät der Gemeinderat über eine mögliche Änderung der seit 1982 geltenden Satzung (siehe TOP 3: Bebauungsplangebiet „Sport- und Freizeitgelände Längerach-Eltenried“ - Aufstellungsbeschluss zur Bebauungsplanänderung). Der derzeitige Bebauungsplan bildet im Wesentlichen den planungsrechtlichen Rahmen für Sport- und Freizeitanlagen (Sport- und Tennisplätze, Vereinsheim) sowie für Grünflächen bzw. Flächen für die Landwirtschaft. MEHR…

Neuer Anlauf für einen stationären Blitzer?

In der Gemeinderatssitzung vom 25. März 2015 ging es unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes vor allem um die weitere Errichtung einer Geschwindigkeitsanzeigenanlage bzw. eines Blitzers im Bereich der Seestraße. Die Verwaltung wurde beauftragt, zu prüfen, ob die Stadt Überlingen als Amt für öffentliche Ordnung nach wie vor dazu bereit wäre, die Installations- und Betriebskosten einer Blitzeranlage zu übernehmen.  MEHR…