Themen-Archiv: Kommunale Liegenschaften

Kulturwerk am See: Präsentation

Projekt: Kulturwerk am See in Sipplingen – Teil 3

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 31. Januar 2018 ab 20 Uhr präsentiere ich  das „Kulturwerk am See in Sipplingen“. Anschließend erfolgt eine Diskussion und grundsätzliche Beschlussfassung im GR. Das Bürgermeisteramt Sipplingen hat alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Gemeinderatsitzung in die Aula der Burkhard-von-Hohenfels-Schule eingeladen.

Für alle Interessierten am Kulturwerk: Nutzen Sie diese Gelegenheit und verschaffen Sie sich ein Bild aus erster Hand!

Allen Mitgliedern des Gemeinderats liegt diese aktuelle Kurzfassung des Projekts „Kulturwerk am See“ vor:

Kulturwerk am See: Präsentation MEHR…

Projekt: Kulturwerk am See

Ein neuer Bürgermeister/ eine neue Bürgermeisterin sollte immer auch für ein Stück Neuanfang in der Gemeinde stehen: Tradition und Moderne verbinden, neue Wege gehen. Ich habe deshalb dem amtierenden Bürgermeister, dem Gemeinderat und den Bürgermeisterkandidaten eine  Projektidee mit klaren Realisierungs­perspektiven vorgeschlagen: Kulturwerk am See. Es erscheint mir wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger von Anfang an mit in den Diskussionsprozess einbezogen werden. Deshalb diese Veröffentlichung hier im Forum.

Projekt: Kulturwerk am See MEHR…

Gemeinde stellt Weichen für die Verwendung ihrer Erbschaft

Die kommunale Liegenschaft Rathausstr. 7 gehört zum Nachlass einer Privatperson. Sie ist testamentarisch mit der Auflage versehen, Bedürftige möglichst aus Sipplingen zu unterstützen, zum Beispiel indem dort verbilligter Wohnraum zur Verfügung gestellt wird. Es ist vorgesehen, eine 2- und eine 3-Zimmer-Wohnung einzurichten.  Gemeinde stellt Weichen für die Verwendung ihrer Erbschaft MEHR…

Alte Schule: Bauantrag zur Nutzungsänderung genehmigt

Im alten Schulgebäude werden die zwei östlich gelegenen Klassen­zimmer und Teile des Flurs zu einer Arztpraxis umgebaut. Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung vom 21. Januar 2015 einem Bauantrag zur Nutzungs­änderung zu. Die Kosten belaufen sich laut Architekt auf 120.000 €, wobei mit ca. 57.500 € Zuschuss aus dem Sanierungs­programm gerechnet wird. Alte Schule: Bauantrag zur Nutzungsänderung genehmigt MEHR…

Gemeinderat beschließt befristete Umnutzung des alten Kindergartens

Alter KindergartenIn der Sitzung vom 21. Januar 2015 sprach sich der Ge­mein­derat einstimmig dafür aus, die freien Räumlich­keiten des alten Kinder­gartens (Rathausstr. 6, westlicher Gebäude­teil) für die Anschluss­unter­bringung von Flücht­lingen vorzubereiten. Mit Blick auf die Kosten wird auf eine einfache Ausführung der Umbau- und Reno­vierungs­maß­nahmen Wert gelegt. Gemeinderat beschließt befristete Umnutzung des alten Kindergartens MEHR…

Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Der Gemeinderat sprach sich im Oktober nach einer Be­gehung des alten Kindergartens dafür aus, einen Teil der dortigen Wohneinheiten möglichst zügig für die Anschlussunter­bringung von Flüchtlingen vorzubereiten. Die Ver­waltung wurde aufgefordert, das Landratsamt darüber in Kenntnis zu setzen und sich wegen der sensiblen Lage in unmittelbarer Nähe zur Kirche aktiv um Familien vorzugsweise christlichen Glaubens zu bemühen. Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen MEHR…

Nutzung unserer kommunalen Liegenschaften

Wegen verschiedener Gegebenheiten und Entwicklungen wird die Gemeinde Sipplingen die Nutzungskonzeptionen für mehrere Gebäude überarbeiten müssen. Dazu stehen in den kommenden Monaten Weichenstellungen mit weitreichenden strukturellen und finanziellen Folgen an. Der Gemeinderat diskutiert bereits verschiedene Ansätze.

Was wären gute und zukunftsfähige Lösungen?  Nutzung unserer kommunalen Liegenschaften MEHR…

Gemeinderat beschließt Bauantrag auf Sanierung und Umbau des Rathauses

Die Weichen für die Sanierung und den Umbau des Rathauses sind gestellt. In seiner Sitzung vom 2. Juli 2014 hat sich der noch amtierende Gemeinderat bei einer Enthaltung (J. Dichgans) dafür ausgesprochen, mit einem Planungsentwurf des Architekturbüros Kolberg in das Baugenehmigungsverfahren einzutreten. Die anvisierte Bausumme liegt bei 2,5 Millionen Euro. Gemeinderat beschließt Bauantrag auf Sanierung und Umbau des Rathauses MEHR…