Themen-Archiv: Bürgerbeteiligung

Erweiterung des Westhafens

Aufgrund geltender Richtlinien zum Schutze von Flachwasserzonen sollen bestehende Bojenfelder nach und nach aufgelöst werden. Herr Neher ließ bereits verlauten, dass die wegfallenden Kapazitäten durch zusätzliche Hafenliegeplätze ersetzt werden könnten. Auf dem Rathaus wird bereits intensiv darüber nachgedacht, den Westhafen in Richtung Ludwigshafen um 26 (28?) Liegeplätze zu erweitern. Vorbehaltlich der Zustimmung des Wasserwirtschaftsamtes könnte ein Großteil des Areals Bauabschnitt 5“ (die dreieckförmige Rasenfläche) in eine feste Hafenanlage umgewandelt werden.
MEHR…

Initiative zur Verkehrsberuhigung B 31 alt: Informationen

Schon seit Generationen suchen die Gemeinden entlang der Bundesstraße B 31 alt nach Wegen zur Verkehrsberuhigung. Man darf davon ausgehen, dass dieses Anliegen von sämtlichen Bürgermeistern und Gemeinderäten im Laufe ihrer Amtsperioden mindestens einmal an den dafür zuständigen Behörden vorgetragen wurde. Der Bau der B 31 neu durfte als großer Zwischenerfolg verbucht werden, doch nun müssen endlich die nächsten Schritte folgen. MEHR…

Gestaltung des westlichen Uferbereichs (Freizeitbereich)

Die Baumaßnahmen im Bereich des ehemaligen Strandbads sind inzwischen so gut wie abgeschlossen. Im Laufe der kommenden Jahre soll das Gelände zwischen dem Restaurant Seehaus und dem Hafen West ebenfalls neu konzipiert werden.
Erfreulicherweise haben die Verantwortlichen signalisiert, dass sie in ihren Planungen gerne auch die Wünsche und Bedürfnisse der Sipplinger Bürger berücksichtigen wollen. MEHR…

Geschwindigkeitsbeschränkungen B 31 alt

Viele Autos und LKWs nutzen auf der Durchreise immer noch die alte B 31 durch unser Dorf anstatt der B 31 neu. Sie bringen kein Geld, sondern nur Krach, Dreck und Gefahr. Viele Autos und LKWs halten sich in der Ortsdurchfahrt nicht an Tempo 50 und vor allem nicht an Tempo 30 im ausgeschilderten Bereich. Sie überschreiten zum Teil massiv die Geschwindigkeitsbeschränkungen, die zu unserer Sicherheit und Ruhe eingeführt wurden.

Wie können wir uns dagegen wehren?

Anmerkung der Redaktion: Zu diesem Artikel gibt es eine Umfrage/Spenderliste.